Home   zu meiner Person    Fotogalerie   Deckrüden   Neuigkeiten    Kontakt  Gästebuch    Züchter&Preise

» Rassegeschichte
» Wesen
» Standard
» Trimmen & Pflege
» Wissen zur HD
» Zuchthunde
» Ausstellungen
» Abgabehunde
» Hundeverbände

» links

» Welpen

» D- Wurf

» E- Wurf

» F- Wurf

» G- Wurf

» H- Wurf

» I- Wurf

> J- Wurf

> K- Wurf

> L- Wurf

> M- Wurf

> N- Wurf

> O- Wurf

> P- Wurf

> Q- Wurf


 

 

Ich widme diese Seite nicht nur Personen wie Herrn W. ????, der mich eines Abends anrief, angab aus Berlin Charlottenburg zu sein und mich nach den Preisen für einen Schwarzen Terrier befragte, sondern vor allem den Personen die ernsthaftes Interesse am Kauf oder an einer Beratung zu dieser schönen Hunderasse haben. Also nicht angeblichen Interessenten wie ihn, der wie es sich herausgestellt hat, im Auftrag einer anderen Zuchtstätte diesen Anruf tätigte! Ich bin für alles offen und der jeweiligen Situation entsprechend, auch bereit zu verhandeln oder Kompromisse zu schließen, aber                  solche Methoden widersprechen meiner Auffassung von züchterischer  Fairnis!

Eine bekannte Züchterin unserer Rasse hat auf ihrer Homepage eine sehr ausführliche Aufstellung der Kosten veröffentlicht, die zum Entstehen des Preises von 1200,00 Euro für einen Schwarzen Terrier beitragen. Es gibt zur Zeit sogar Preise bis zu 1500,00 Euro! Es sollte immer bedacht werden:  "Dass das Hobby, Hund und seine Zucht, einen enormen Zeitaufwand bedarf. Alle Liebe und Zuneigung gilt, wenn die Zucht gewissenhaft betrieben wird, den Hunden. Selbst die Familie kommt manchmal zu kurz, in der Form dass viele schönen Dinge des Lebens, zum Beispiel ein gemeinsamer Urlaub, nicht immer realisiert werden können!"

Der Preis ergibt sich aber nicht nur aus der Menge der Aufwendungen, sondern ist meiner Meinung nach auch abhängig von allgemeingültigen Gesetzen des Marktes. Außerdem setzt sich der Wert eines Hundes nicht nur aus dem bei seiner Zucht gemachten Aufwand zusammen, sondern ich denke, er ergibt sich hauptsächlich aus seiner Rolle in unserer Gesellschaft!                 

    Partner Hund  

erfüllt seine  Aufgaben nicht nur als Wegbegleiter und treuer Gefährte des Obdachlosen oder als Prestigeobjekts des Multimillionärs. Nein, er ist in vielen Bereichen zu Hause und das ein hoffentlich langes Hundeleben lang!  

-   Er bringt Abwechslung in das Leben der Familien aus denen die Kinder ausgezogen sind.

-   Er ergänzt das Alltagsleben von Menschen, die ihren Lebensgefährten verloren haben.

-   Er hält seinen Besitzer fit und verpflichtet diesen, sich in bestimmten Situationen nicht aufzugeben.  

-   Er hilft Kranke zu heilen, Verletzte zu bergen und leider auch Tote zu finden.      

-   Er ist treuer Freund der Familie, Spielgefährte der Kinder und wachsamer Beschützer zugleich.

-   Er hilft Gesetzesverstöße zu vermeiden und aufzuklären. 

Diese Aufzählung könnte man beliebig fortzusetzen. Kurz und knapp gesagt: "Er ist aus unserer Gesellschaft nicht mehr  weg zu denken!"                                               

  Deshalb ist der Hund auch mehr wert als eine Ware, die man aus dem Regal eines Discountermarktes entnimmt und in einem Pappkarton nach Hause trägt.     

 Eins sei uns allen jedoch bewusst. Alle diese hervorragenden Aufgaben kann unser vierbeiniger Freund nur bestens erfüllen, wenn wir ihn als das leben lassen was er nun einmal ist:                     eben ein Hund!                                                                                                                                                   

Bei aller Liebe und Zuneigung, ist ihm also nicht gut getan, ihn zu verhätscheln und zu vertätscheln. Ein gesunder, nervenstarker Hund entsteht nicht auf dem Sofa. Er braucht eine möglichst natur- und artgemäße Aufzucht, um sich in seinem späteren Leben zu behaupten.

Gute Züchter wissen das und richten sich konsequent danach. Sie beginnen also schon im frühen Welpenalter mit entsprechender Fütterung, allmählicher Akklimatisierung und Abhärtung, Sozialisierung und Prägung. Wo das alles erfolgt ob in der Wohnstätte, oder Anfangs dort, in extra dafür eingerichteten Räumen und später außerhalb des Wohnraumes in entsprechenden Zwingeranlagen, spielt bei Hunden wie dem Schwarzen Terriern überhaupt keine Rolle. Die Haltung und Zucht der Hunde regelt sich eventuell auch nach den jeweiligen örtlichen Bedingungen. Wer als Züchter im Wohngebiet beengt wohnt macht das Eine. Wer ein entsprechendes Grundstück hat, davon ausgehen kann dass seine Hundezucht der Nachbarschaft nicht stört, und sich sagt: "ein wenig Freiraum ist vielleicht auch nicht schlecht für die Hunde," nun der macht eben das Andere. Das kann jeder Züchter nach seinen individuellen Möglichkeiten handhaben und sollte fairer weise nicht gegenseitig reglementiert werden!   

Wichtig ist nur eins:           Der ständige Kontakt zum Besitzer, den Familienmitgliedern und der Umwelt muss immer gewährleistet sein. 

Wenn Sie irgendwo lesen oder erfahren dass der schwarze Terrier nicht in Zwingern gehalten werden darf und in der Familie im Haus oder der Wohnung leben muss, damit er nicht verkümmert, verblödet oder gar aggressiv wird, ist das nur in so fern war, dass diese negativen Eigenschaften nicht auf den Aufenthalt im Zwinger zurückzuführen sind! Sehr wohl aber auf mangelhaften Kontakt der Hundebesitzer zu ihren Tieren!      

             Die Probleme schaffen nicht die Zwinger, die Probleme schaffen die Menschen, die die Zwinger in verantwortungsloser Weise nutzen!

Ich wünsche mir für meine Welpen künftige Besitzer, die nach Möglichkeit über eine geeignete Wohnung (noch besser ein Haus) mit Garten verfügen und die Hunde sich soviel wie möglich im Freien bewegen können. Eine Unterkunft in der Wohnung oder im Haus begrüße ich als optimal, habe jedoch nichts gegen eine tierschutzgerechte Unterbringung in einem entsprechenden Zwinger oder Hundehaus, vorausgesetzt der Hund hat ständigen Kontakt zur Familie Meine Hunde sollten geachtet und lieb gewonnen  werden. Sie sollten aber auch ihre Freiräume haben, wo sie auch mal die eine oder die andere " kleine Dummheit " machen können, ohne gleich abgestraft zu werden. Der Schwarze Terrier ist ein sehr gelehriger Hund und glauben Sie mir, er sieht es Ihrem Blick bereits an, dass er eben diese besagte kleine Dummheit gemacht hat. Er braucht also keine harte strafende Hand, wohl aber einfühlsame Konsequenz. Was er dabei einmal kennen gelernt hat merkt er sich für sein ganzes Leben.

Quellen:  Die hier dargelegten Ausführungen resultieren aus Lehrstoffinhalten meines Studiums zum Agraringenieur für Tierproduktion, hinsichtlich artgerechter Haltung, Zucht und Aufzucht von Tieren und deren Wechselwirkung auf Gesundheit, Fruchtbarkeit und Leistung. Dazu kommen Erfahrungen aus langjähriger Funktionärstätigkeit eines großen Kleintierzuchtverbandes, dem in dieser Zeit erfolgtem Gedankengutaustausch mit anderen Züchtern und nicht zuletzt durch über 40- jährigem Umgang mit Hunden, davon seit 1983 in der Zucht. Dazu kommen Beiträge aus dem Internet zur artgerechten Hundehaltung wie zum Beispiel:  

 

 

 

   

  

 

 

     

 

                                                         

    

                                                         

                                                         

             

 

 

 

 

 

                                             

                  

                                                             

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  •  

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                   

 

 

 

 

                                                                                                                                    

 

 

 

 

 

                             

 

 

 

Copyright: Schwarzer-Terrier-Zwinger"vom Amur" D.Stachowiak Thälmann-Str.16  06308 Klostermansfeld/Germany Tel&Fax:(+49)03477225395  Mob.(+49)01755981826